Chronik

Eine erfolgreiche Geschichte – die Chronik von Dance United

2017

Nachdem unsere Premiere bereits Ende November stattfand hatten wir noch ein paar ruhige vorweihnachtliche Tage, bevor wir in die neue Saison starteten. Den Anfang machten 2017 die Hot Hips, die mit zwei Auftritten Mitte Dezember die neue Saison einläuteten. Mit Vollgas ging es dann ab Silvester los, wobei die längere Faschingssaison unsere Auftrittsdichte dieses Jahr etwas entzerrte. Trotzdem hatten wir wieder bis zu sechs Auftritte pro Wochenende, die uns auch des öfteren wieder ins Frankenland führten. Für uns Oberbayern ist es immer wieder ein schönes Erlebnis, die Karnevalbegeisterung der Franken live zu erleben. Ein Erlebnis, das wir aufgrund der engen zeitlichen Taktung der Auftritte leider nicht ausgiebig genießen konnten, war unsere Auftritt in der Meistersingerhalle in Nürnberg. Wenn sich 2000 Kehlen bei einer Flugfigur ein "Wow" entschleicht, läuft einem doch ein leichter Schauer über den Rücken.

Die Gruppen der Saison 2017 und ihre Trainerinnen:

  • Dance United - Stephanie Bungart, Co-Trainerinnen: Barbara Floßmann, Petra Retzer, Sabine Maier, Sandra Rademacher
  • Frantics - Angelika Obermaier (geb. Huber), Petra Retzer
  • Dance Angels – Evelyn Schneider, Amina Mahjoub
  • Fantasy Kids – Franzi Erbert, Nadine Pagavino, Anna Lena Voglmayr
  • Little Dancers - Petra Nikolaus, Evi Helmecke
  • FunkYllusion - Carina Nikolaus, Katrin Maier
  • Hot Hips - Angelika Stemmer, Barbara Faltermaier, Lena Neumaier

 

2016

Ein ereignisreiches Jahr mit vielen Überraschungen liegt hinter uns. Nach der Premiere stürzten wir uns wie gewohnt in die Faschingssaison. Da die Zeit bis Aschermittwoch heuer sehr kurz war, hatten wir an den Faschingswochenenden teilweise von Freitag bis Sonntag fast durchgehend Auftritte, oft mehr als fünf an einem Wochenende. Trotz allem hatten wir aber bis zum Kehraus jede Menge Spaß und nur wenig verletzungsbedingte Ausfälle. Unsere Kinder- und Jugendgruppen absolvierten ebenfalls wieder ihre gewohnten Faschingsauftritte und sorgten für Begeisterung beim Publikum. Allerdings wird es immer schwieriger, an Auftrittsbuchungen für unsere Kinder- und Jugendgruppen zu kommen.

Am 6. März fand in Wartenberg unser 5. Jugendshowtanzfestival statt. 21 Kinder- und Jugendgruppen aus der näheren und weiteren Umgebung waren neben unseren eigenen Mannschaften zu sehen. Erstmals vergaben wir einen Publikumspreis, den die Buxis aus Buxheim mit nach Hause nehmen konnten.

Unsere Jugendturniermannschaft FunkYllusion nahm an den Ranglistenturnieren in Unterspiesheim, Lauingen, Ottobrunn und Landshut teil. Bei der Bayerischen Meisterschaft im Garde- und Schautanzsport erzielte sie in der Jugendklasse in der Kategorie Schautanz modern einen respektablen 4. Platz und beendete die Saison mit dem 1. Platz in der zweiten Bundesliga. Für ihre Leistungen wurden sie vom Markt Wartenberg und vom Landkreis Erding geehrt.

Unser Tanzrausch, einer der Höhepunkte in unserem Vereinsleben, fand wieder am Karsamstag im Sportpark Schollbach in Erding statt. Der Abend begann mit dem Auftritt unserer Frantics, danach waren elf namhafte Schowtanzgruppen zu sehen, die zusammen mit unserem Auftritt vor dem großen Finale für einen unvergesslichen Abend sorgten. Bei der anschließenden Party gab es viele Möglichkeiten zum Ratsch und Austausch mit unseren Gästen.

Am 2. April nahmen wir an der alljährlichen Müllsammlung der Marktgemeinde Wartenberg teil und konnten die Natur von einigem Unrat befreien.

Am 29. Mai fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Dabei gab es einen Wechsel in der Vorstandschaft. Unsere langjährige Kassiererin Sabine Maier legte ihr Amt nieder. An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön für vielen Stunden, in denen sie sich um unsere Finanzen gekümmert hat. Nachgewählt wurde Kerstin Baumann-Günzkofer, die nur für unsere Gelder verantwortlich ist.

Unsere Hot Hips fanden sich wieder zusammen. Mit einem neuen Trainerinnenteam starteten sie in die neue Saison und wollen im Fasching 2017 wieder die Menschen mit ihrem Auftritt in ihren Bann ziehen.

Unsere FunkYllusion bereitete sich Mitte Juni bei einem Trainingswochenende in Langenpreising auf die neue Saison vor. Sie werden auch 2017 wieder in der Disziplin Schautanz modern auf den Ranglistenturnieren und Meisterschaften des DVG Deutscher Verband für Garde- und Schautanzsport e. V. starten.

Unser alljährliches Hüttenwochenende war dieses Jahr Mitte Juni wieder in Österreich. Dabei können unsere Neulinge unsere alten Hasen kennenlernen und sich auf die kommende Saison einstimmen.

Bereits am Tanzrausch hat der Fotograf Klaus Kuhn, besser bekannt als Reporter der Lokalpresse, uns mit seinem Vorschlag überrascht, in Wartenberg eine Fotoausstellung durchzuführen. Er hatte am Tanzrausch und am Jugendshowtanzfestival Porträtfotos der Tänzerinnen und Tänzer geschossen, und wollte diese als Schwarz-Weiß-Fotografien veröffentlichen. Wir waren von dieser Idee natürlich begeistert und so fand am 24.06. die gemeinsame Ausstellungseröffnung im Medienzentrum in Wartenberg statt. Danach konnten die Fotografien mehrere Wochen lang besichtigt werden. Herrn Klaus Kuhn ein herzliches Vergelt‘s Gott für diese Veranstaltung.

Für unsere Auftrittsfahrten haben wir in den letzten Jahren immer öfters einen Bus in Anspruch genommen. Zum einen, weil die Wegstrecken immer länger wurden. Zum anderen aber auch wegen unseren Aktiven, die sich im Bus entspannt und sicher durch die Lande kutschieren lassen konnten. In der Firma Schwarz aus Au i. d. Hallertau und ihrem Busfahrer Michael Achilles haben wir einen zuverlässigen Partner für unsere Reisen gefunden. Um so erfreuter waren wir zu hören, dass die Firma Schwarz mit finanzieller Unterstützung der Fa. Achilles einen neuen Bus im Dance-United-Design gestaltet hat. Am 16. Juli stellten wir den Bus der Presse und der Öffentlichkeit vor. Ein herzliches Dankeschön den Firmen Achilles und Schwarz für dieses Schmankerl.

Dance United wurde 15! Nicht der Verein selbst, aber die Showtanzformation. Der Verein wurde erst ein Jahr später gegründet. Jedenfalls war das ein Grund zum Feiern und so luden wir alle Aktiven und Ehemaligen der Truppe am 22.07. in den Landgasthof Schweiger‘s nach Manhartsdorf ein. Bei einem Grillbuffet wurde geratscht und getratscht und Erinnerungen ausgetauscht.

Vom 26. bis 31. August waren wir zum dritten Mal in Carrara in Italien. Beim dortigen Septemberfest konnten wir mit unserer Show und vor allem unserem Bayernteil wieder ein zahlreiches Publikum begeistern und zum Staunen bringen. Aber auch für uns sind diese Tage immer ein unvergessliches Erlebnis.

Unsere Jugendgruppen verbrachten vom 16. bis 18. September ein Wochenende in Regen im Bayerischen Wald im Trainingslager. Wir fuhren Anfang September nach Waldkraiburg ins Trainingslager und Ende Oktober ebenfalls nach Regen.

Mit der Premiere der neuen Showprogramme am 26. November endete ein aufregendes und ereignisreiches Vereinsjahr 2016.

 

Die Gruppen der Saison 2016 und ihre Trainerinnen:

  • Dance United - Stephanie Bungart, Barbara Floßmann
  • Frantics - Angelika Huber, Petra Retzer
  • Dance Angels – Evelyn Schneider, Amina Mahjoub
  • Fantasy Kids – Franzi Erbert, Nadine Pagavino, Anna Lena Voglmayr
  • Little Dancers - Petra Nikolaus, Evi Helmecke
  • FunkYllusion - Carina Nikolaus
  • Hot Hips - Angelika Stemmer, Barbara Faltermaier, Lena Neumaier

2015

war für uns ein Jahr mit sehr vielen Höhen und auch einigen Tiefen, insgesamt gesehen ein sehr erlebnisreiches Jahr. Doch von Anfang an:

Noch mehr Auftritte als im letzten Jahr hatten wir in der Faschingssaison zu absolvieren. Wir waren fast jedes Wochenende komplett ausgebucht und hatten oft mehrere Auftritte am Tag. Unser Busfahrer Michael kutschierte uns sicher und wohlbehalten zu den entfernteren Auftrittsorten, so dass wir zumindest fahrtechnisch entlastet waren. Auch die Anschaffung unseres Kleintransporters für unsere empfindliche Technik machte sich bezahlt. Es zeigte sich aber, dass unsere inzwischen umfangreiche Bühnenausstattung nicht mehr allein von den Tänzern und Tänzerinnen auf- und abgebaut werden kann. Im Sommer haben wir uns deshalb entschlossen, ein eigenes Technikteam ins Leben zu rufen, welches sich nur diesem Teil unserer Show widmet. Unsere Kinder- und Jugendgruppen und unsere Hot Hips absolvierten ebenfalls zahlreiche Auftritte auf Faschingsbällen, Hochzeiten und Familienfeiern und Showtanzfestivals und zeigten ein mal mehr, dass die Jugendgruppen von Dance United, mit vielen Erwachsenenformationen aus anderen Vereinen mithalten oder diese sogar noch übertreffen können.

Unser Jugendshowtanzfestival Ende März war wieder ein voller Erfolg und ließ auch die Kasse klingeln, was dem Trainingslager im Herbst zugute kommt. Auch an einem Showtanzfestival, genannt Tanzrausch, haben wir uns in diesem Jahr wieder versucht und er wurde ein großer Erfolg. Trotz Karsamstag waren allen Sitzplätze schnell belegt und viele mussten sich mit Stehplätzen zufrieden geben.

Im Turniertanzsport hielten wir uns in den Ranglistenturnieren konstant auf dem dritten Platz und wurden dieses Jahr dritter Bayerischer Meister. Bei der Deutschen Meisterschaft erwischte uns allerdings der Pechvogel und wir mussten uns mit einem unbeliebten vierten  Platz zufrieden geben. Unsere Turniermannschaft FunkYllusion wechselte aus Altersgründen von der Schüler- in die Jugendklasse und trat neben der bekannten Kategorie Schautanz modern in diesem Jahr auch in der Kategorie Schautanz mit Hebefiguren an. In der Kategorie Schautanz modern erzielte sie einen sechsten Platz in der Bayerischen Meisterschaft; hier zeigte sich die große und starke Konkurrenz in der Jugendklasse. In der Kategorie Schautanz mit Hebefiguren jedoch erhielt sie den Bayernpokal und wurde Bayerischer und Deutscher Meister. Bei der Europameisterschaft erreichte sie noch einen respektablen fünften Platz.

Im Mai fand die diesjährige Mitgliederversammlung unseres Vereins mit Neuwahlen statt. Wie angekündigt kandidierte unser 1. Vorstand Manuel Schefthaler nicht mehr für diesen Posten, auch unser 2. Kassier Michael Flossmann stellte sich nicht mehr zur Wahl. Den beiden und vor allem Manuel gilt ein herzliches Dankeschön für ihre unermüdliche Arbeit für den Verein. Manuel hat den Verein seit 2009 geleitet und geführt und mit seinem Organisationstalent und seinem Ordnungssinn Struktur in den Verein gebracht, auf die wir in den kommenden Jahren aufbauen können. In Christian Artmeier hat der Verein einen neuen ersten Vorsitzenden gefunden, als 2. Kassier wurde Angelika Stemmer gewählt. Stephanie Bungart als 2. Vorsitzende, Barbara Flossmann als Schriftführer, Sabine Maier als 1. Kassier und Angelika Huber als Jugendwart wurden wiedergewählt. Ihnen zur Seite stehen Petra Retzer, Evelyn Schneider und Hans Brückl als Beisitzer.

Im April begannen wir mit den Trainings und Vorbereitungen auf die neue Saison. Obwohl uns dieses Jahr einige Stammtänzerinnen und -tänzer verlassen haben, hatten wir so viele Neuzugänge, dass wir wieder mit fast 40 Tänzerinnen und Tänzern für eine volle Bühne garantieren können. Auch unsere Kinder- und Jugendgruppen und auch die Hot Hips sind wieder zahlreich vertreten. Dies ist auch auf den guten Ruf zurückzuführen, den Dance United in Wartenberg und in der Region genießt. Wir sind froh, diesen hohen Standard halten zu können, auch wenn es nicht leicht ist, für alle Gruppen immer ausreichend und vor allem gute und motivierte Trainerinnen zu finden.

Ende Mai verbrachten wir wie gewohnt wieder ein Wochenende auf einer Hütte. Vor allem für unsere Neuzugänge ist das eine gute Gelegenheit, die anderen im Team kennenzulernen. Immer wieder mal nachgefragt wird nach einer Vereinsfeier im Sommer oder auch einen Ausflug der Kinder- und Jugendgruppen, jedoch haben die Verantwortlichen in unserem Verein das ganze Jahr über so viel zu tun und zu organisieren, dass dafür irgendwie keine Zeit bleibt. Auch weil wir auch heuer wieder Ende August nach Carrara in Italien fuhren, um dort beim Septemberfest mit unserem Showprogramm das Publikum zu unterhalten. Gerade unser Bayernteil ist es, der bei den Zuschauern mega ankommt und die Gäste zu Begeisterungsstürmen hinreißt. So wurden wir am Ende der sechstägigen Reise bereits wieder für das Jahr 2016 gebucht.

Unsere FunkYllusion fuhren im August ein Wochenende ins Trainingslager nach Marchtrenk in Österreich und nahmen dort die Auszeichnung JuWeL für hervorragende Jugendarbeit entgegen. Unsere Jugendgruppen verbrachten im September wie gewohnt ihr Trainingslager in Raithmühle bei Regen, wir fuhren auch im September nach Waldkraiburg und im November ebenfalls nach Raithmühle ins Trainingslager.

Dann folgten noch die Kostümproben und Fototermine und der letzte Feinschliff an den Tanzschritten und der Choreografie, und dann ging ein weiteres erfolgreiches und abwechslungsreiches Vereinsjahr mit der Premiere im Dezember zu Ende.

Die Gruppen der Saison 2015 und ihre Trainerinnen:

  • Dance United - Stephanie Bungart, Barbara Floßmann, Petra Retzer
  • Dance United Turniermannschaft – Sandra Schreiner
  • Frantics - Angelika Huber, Petra Retzer
  • Dance Angels – Evelyn Schneider, Amina Mahjoub
  • Fantas Kids – Claudia Pichlmaier, Franzi Erbert
  • Little Dancers - Petra Nikolaus, Evi Helmecke
  • FunkYllusion - Carina Nikolaus
  • Hot Hips - Katharina Bauer, Miriam Pech.

2014

war für den Verein Dance United wieder ein sehr erfolgreiches Jahr. Sieht man sich die Vereinsgeschichte der letzten Jahre an, so fällt einem spontan der Slogan „höher, schneller, weiter“ ein. Dies alles ist nur möglich durch die vielen unermüdlichen Hände, die oft unbeachtet im Hintergrund in ehrenamtlicher sprich kostenloser Tätigkeit das Vereinsleben am laufen halten. All diesen Personen sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön gesagt.

Unsere Shows sorgten in diesem Jahr überall für Aufsehen, vor allem unsere LED-Show war auf vielen Veranstaltungen der Renner. So konnten wir in diesem Jahr, auch dank unseres Managements, unsere Auftrittszahlen nochmals steigern. Auch unsere Little Dancers und Hot Hips wurden in diesem Jahr des öfteren gebucht. Lediglich bei unseren Jugendgruppen stagnieren die Zahlen etwas; das liegt aber vor allem daran, dass immer weniger Kinderfaschingsfeste veranstaltet werden. Unsere Jugendgruppen könnten aber sicherlich einiges an Mundpropaganda vertragen, da man sie nicht nur im Fasching, sondern auch zu Familienfeiern und Vereinsfesten buchen kann, was vielen unbekannt ist.

Unsere vielen Auftritte im Fasching hinterließen leider ungewollte Spuren, und so mussten wir verletzungsbedingt vorzeitig und titellos aus dem Tanzsportgeschehen aussteigen. Unsere neu eingeführte Turniermannschaft FunkYllusion dagegen startete voll durch und wurde mit einem hauchdünnen Punktevorsprung überraschend dritter bayerischer Meister. Beim neu eingeführten DVG-Pokalturnier glänzte sie mit einer tadellosen Vorstellung und wurde mit Bestnoten Deutscher Pokalsieger, das entspricht dem 6. Platz auf der bundesweiten Rangliste im Schautanz modern der Schülerklasse.

Unsere Frantics gewannen einen Tanzwettbewerb und konnten sich über einen gewonnenen Besuch des Musicals Mamma Mia in Stuttgart freuen. Unsere Kleinsten belohnten sich für ihre Mühen selbst und machten einen Tagesausflug in den Märchenwald.

Im Sommer verbrachten wir wieder ein Wochenende zum Relaxen und besser kennenlernen auf einer Hütte. Wie im vergangenen Jahr bereiteten wir uns im Herbst an zwei Traningslagerwochenenden auf die neue Saison vor. Dank dem Erlös aus unserem Jugendshowtanzfestival konnten auch unsere Jugendgruppen wieder ein Trainingslager durchführen. Die FunkYllusion nahm sich hierfür eine ganze Woche im August Zeit.

Unser Technikumbau ist nunmehr abgeschlossen und wir sind jetzt auch dank unseres Technikteams in der Lage, zu einem Auftritt nicht nur die gesamte Licht-, sondern auch die erforderliche Tontechnik zur Verfügung zu stellen. Diese benötigt jedoch das erforderliche Transportmittel und so schafften wir uns vor einigen Wochen einen Kleintransporter an, um die empfindliche Technik problemlos transportieren und lagern zu können.

Bei der Jahreshauptversammlung im Sommer diesen Jahres mussten wir eine neue Schriftführerin wählen, da Carina Nikolaus zu einem befreundeten Verein gewechselt und ihr Posten neu zu besetzen war. Gewählt wurde Barbara Flossmann, die das Amt zuvor schon kommissarisch übernommen hatte. Dadurch wurde ein Beisitzerposten frei, in den Petra Retzer gewählt wurde.

Stephanie Bungart, Sandra Schreiner und Petra Retzer absolvierten im Herbst die Ausbildung zur C-Trainerin. Damit stehen dem Verein nunmehr mit Carina Nikolaus vier Trainerinnen mit C-Lizenz zur Verfügung.

Absoluter Höhepunkt des Jahres war sicher unser Engagement in Carrara/Italien beim dortigen Septemberfest. Oktoberfeststimmung an der Riviera, so kann man wohl am ehesten den Flair dieses Festes beschreiben. Bayerische Blasmusik, Bier aus Maßkrügen und kulinarische Schmankerl aus unserer Heimat, dazu Palmen, Strand und Meeresrauschen, diese Gegensätze machen den Reiz des Festes in der italienischen Partnerstadt von Ingolstadt aus. Was sich jetzt so nach Strandurlaub anhört, war aufgrund der Trainings und mehrmaligen Auftritte pro Abend aber doch ganz schön anstrengend. Wir hatten extra für die Italiener einen sogenannten Bayernteil mit Dirndl und Lederhose einstudiert, der von den Gästen des Festes mit tosendem Beifall belohnt wurde. Trotz der langen Nächte ließen wir uns einen Besuch von Pisa und den Steinbrüchen von Carrara nicht nehmen. Die Gastlichkeit der Italiener und ihre Begeisterung für unsere Shows taten ihr übriges, um dieses Fest so unvergesslich zu machen.

Die Gruppen der Saison 2014 und ihre Trainerinnen:

  • Dance United – Steffi Bungart, Sabine Maier, Barbara Flossmann, Petra Retzer, Andrea Wenzel
  • Frantics – Angie Huber, Petra Retzer, Sophie Will
  • Dance Angels – Evi Schneider, Vroni Huber
  • Fantas Kids – Magdalena Frömberg, Nadine Niebler
  • Little Dancers – Petra Nikolaus, Jitka Fritsch, Evi Helmecke
  • FunkYllusion – Carina Nikolaus
  • Hot Hips – Katharina Bauer, Miriam Pech.

2013

Nach der Premiere Ende Dezember 2012 stürzten wir uns mit Feuereifer in die Faschingssaison, um bei den Tanzfestivals und auf Faschingsbällen unser neues Programm dem begeistertem Publikum zu präsentieren. Höhepunkte waren unser Auftritt im Herzen von Bayern, im Hofbräuhaus, und in Ingolstadt, wo ein eigens hierzu engagiertes Videoteam einen Werbefilm von und für uns drehte und produzierte. Mit Christian Artmeier als Verantwortlichen für das Management hatten wir nun auch wieder einen zentralen Ansprechpartner, der für uns die Werbetrommel rührte und für vermehrte Auftrittsbuchungen sorgte.

Im März luden wir zum zweiten Mal zum Kinder- und Jugendshowtanzfestival nach Wartenberg ein. Dabei durften wir mehr als 20 Gruppen aus nah und fern als unsere Gäste begrüßen, die das Publikum mit ihren Darbietungen begeisterten. Mit dem Erlös des Festivals wird unser Jugendtrainingslager mitfinanziert. Aus diesem Grund an dieser Stelle ein Dank allen kleinen und großen Helferinnen und Helfern und Kuchensponsoren.
Anstelle des Tanzrausches fand im April das Klassentreffen der Showtanzgruppen statt, eine Party für alle Aktiven und Mitglieder von Show- und Gardegruppen, veranstaltet im Sportpark Schollbach in Erding. Nachdem die Party auf Anhieb so gut sowohl bei den Gästen als auch bei uns Veranstaltern ankam, ist zu überlegen, dies auch künftig in der Weise fortzuführen.

In sportlicher Hinsicht glänzte 2013 die Altersgruppe der Schüler. Aus einem Teil der Fantasy Kids wurde unter Trainerin Carina Nikolaus eine eigene Turniergruppe mit dem Namen FunkYllusion gebildet, die in der Kategorie Schautanz modern bei den Turnieren des DVG antrat. Es war schon spannend, damit für den Verein komplettes Neuland zu betreten und gegen seit Jahren erfolgreiche Turniergruppen anzutreten. Und die Turniergruppe war erfolgreicher, als man sich das erwartet und erträumt hatte: 12. Platz in der bundesweiten Rangliste, Aufstieg von der B in die A-Klasse und vierter Platz bei den Bayerischen Meisterschaften. Das sind Erfolge, auf die man aufbauen kann.

Ende der Saison 2013 verließ uns Karin Gruber als nunmehr verehelichte Karin Groß aus familiären Gründen. Karin war nicht nur von Beginn an Stammtänzerin von Dance United und Trainerin der Frantics, sie hat auch als Jugendleiterin die Kinder- und Jugendabteilung des Vereins gestaltet und aufgebaut. Auch an dieser Stelle gebührt ihr für ihre Arbeit und unermüdliche Tätigkeit ein herzliches Dankeschön, verbunden mit dem besten Wünschen für ihre Zukunft.

Mit dem Beginn des Trainings für die neue Saison fanden sich unsere Hot Hips nicht nur wieder zusammen, sondern auch noch zwei Trainerinnen in Gestalt von Katharina Bauer und Miriam Pech. Dance United wird nunmehr trainiert von einem fünfköpfigen Team, wobei sich jede Trainerin um jeweils einen eigenen Bereich kümmert. So wollen wir noch mehr Esprit und Abwechslung in unser Showprogramm bringen. 

Im April fand die Mitgliederversammlung des Vereins statt, in der wir die im Jahr zuvor beschlossene Satzungsänderung umsetzten. Als 2. Kassier konnten wir Michael Flossmann gewinnen, für das neu hinzu gekommene Amt des Jugendwartes Angelika Huber. Auch die drei nach der Satzungsänderung neuen Beisitzerposten konnten wir besetzen. Manuel Schefthaler als 1. Vorstand, Stephanie Bungart als 2. Vorstand, Sabine Maier als Kassier und Claudia Nikolaus als Schriftführerin wurden jeweils wiedergewählt.

Unsere FunkYllusion verbrachten Anfang August 2013 einige Tage in Marchtrenk in Oberösterreich im Trainingslager. An dieser Stelle der Stadt Marchtrenk und der Faschingsgilde Marchtrenk ein Dankeschön für die herzliche Aufnahme. Mitte September 2013 verbrachten wir ein Wochenende auf einer Berghütte in Österreich, um uns dann mit Feuereifer in den Trainingsendspurt zu stürzen. Unsere Frantics, Dance Angels und Fantasy Kids verbrachten Ende September ihr Trainingslager im Sportcamp in Regen. Wir fuhren im Oktober in unsere Trainingslager nach Innzell und Regen. Im November wurden die Kostüme fertiggestellt und in den Fotoshootings auf Zelluloid gebannt, äh in Pixel gebrannt.

Im Oktober fuhren wir nach Straubing zu unserem gewohnten Auftritt bei der Benefizgala und am 30.11. waren unsere letzten Auftritte mit dem Programm 2013 in Ottobrunn und bei der Premiere der Munich Diamonds.

Mit der Premiere Mitte Dezember beendeten wir ein überaus erfolgreiches Vereinsjahr.

Die Gruppen der Saison 2013 und ihre Trainerinnen:

  • Dance United – Steffi Bungart u. Sabine Maier
  • Frantics – Angie Huber, Karin Gruber u. Petra Retzer
  • Dance Angels – Evi Schneider und Vroni Huber
  • Fantasy Kids – Carina Nikolaus
  • Little Dancers – Petra Nikolaus und Jitka Fritsch.

2012

Direkt nach der Premiere gingen wir mit unserem Showprogramm unter dem Namen "Heart Beat Tour 2012" auf d' Roas und begeisterten mit unseren Auftritten. Auch unsere Kinder- und Jugendgruppen peppten die Faschingsbälle in der Umgebung auf und sorgten auf so manchem Showtanzfestival für Aufsehen. Nach dem Faschingstrubel veranstalteten wir im Sportpark Schollbach in Erding zum zweiten Mal unter dem Namen Tanzrausch ein Showtanzfestival, zu dem wir wieder viele namhafte Gruppen begrüßen konnten.

Unser 2. Kassier Bianca Fuchs verließ wegen ihres Studiums unsere Vorstandschaft und wurde zunächst durch Helmut Bungart kommissarisch vertreten, bis bei der Mitgliederversammlung im Herbst 2012 mit Maria van Lier für die restliche Amtszeit bis 2013 eine Nachfolgerin gewählt wurde.

In sportlicher Hinsicht wechselten wir zum DVG, zum Deutschen Verband für Garde- und Schautanzsport e. V., und konnten in der Hauptklasse in der Kategorie "Schautanz mit Hebefiguren" den bayerischen und den deutschen Vizemeistertitel 2012 erringen. In der Schülerklasse starteten die Fantasy Kids in der Kategorie "freestyle", da es den Schautanz in der Schülerklasse als Tanzkategorie nicht gibt. Zwar nahmen sie an den bayerischen Meisterschaften teil, jedoch war schnell klar, dass ein Weiterkommen in dieser Art und Weise nicht möglich ist.

Zur Vorbereitung auf die neue Saison verbrachten unsere Jugendgruppen im Herbst ihr Trainingslager im Sportcamp in Regen. Wir fuhren Ende August auf unser Hüttenwochenende in die Nähe von Innsbruck, um dann auf zwei Trainingslagern in Raithmühle bei Regen und auf Burg Hohenberg bei Hof unserer neuen Show den letzten Schliff zu geben.

Mit unserer traditionellen Premiere im Dezember in der Strogenhalle in Wartenberg beendeten wir das Vereinsjahr.

Die Gruppen der Saison 2012 und ihre Trainerinnen bzw. ihr Trainer:

  • Dance United – Steffi Bungart, Sabine Maier
  • Frantics – Karin Gruber, Angelika Huber
  • Dance Angels – Evi Schneider, Simon Gnadler
  • Fantasy Kids – Carina Nikolaus
  • Little Dancers – Petra Nikolaus, Jitka Fritsch
  • Hot Hips – Carina Nikolaus

2011

Zehn Jahre Dance United! unter diesem Motto stand das Jahr 2011. Auch wenn wir uns nach einigen Diskussionen dazu entschlossen, diesen Anlass nicht groß zu feiern, war uns doch bewusst, dass wir einiges in den vergangenen zehn Jahren geschafft haben und Dance United aus Wartenberg und der Region nicht mehr fortzudenken ist. Mit diesem Gefühl im rücken stürzten wir uns Anfang des Jahres in die Faschings- und Auftrittssaison.

Im April versuchten wir uns wieder an einem Showtanzfestival, welches unter dem Namen „Tanzrausch“ startete und mit dem Motto „Feierabend“ bei Barbetrieb endete. Neben unseren eigenen Gruppen traten verschiedene Formationen aus nah und fern auf und sorgten für Begeisterung beim Publikum.

Mit einigen Neuerungen starteten wir Mitte des Jahres in die neue Saison: Jürgen Baumgartner wurde als Auftrittsmanager ins Boot geholt und brachte neue Ideen mit.

Das Trainerteam bildeten Steffi Bungart und Sabine Maier, da Barbara Floßmann sich ihrem Studium widmen musste. Ab Mitte Mai 2011 trainierten wir im Sportpark Schollbach, wo wir konditionell an unsere Grenzen gebracht wurden. Nachdem unsere schon betagte Lichtanlage immer reparaturanfälliger wurde entschlossen wir uns, eine neue Lichtanlage anzuschaffen. Da wir mit der neuen Anlage ganz neue Effekte erzielen konnten, haben wir die gesamte Choreografie neu überdacht und ein ganz neues Showkonzept entwickelt, mit spektakulären Hebefiguren, fetzigen Tanzschritten und einer beeindruckenden Bühnentechnik, die wir zentral von einem Laptop aus steuern und programmieren konnten.

Zum zweiten Mal veranstalteten wir im Juli eine Gaudi-Rallye, bei der rund 80 Teilnehmer nicht nur ihre Geschwindigkeit im Fahrradfahren, sondern auch ihr Wissen und ihre sportliche Fitness unter Beweis stellen konnten.

Im Sommer 2011 verbrachten wir wieder ein Wochenende auf einer Hütte und im Herbst fuhren wir in unser gewohntes Trainingslager, um die neue Choreografie umzusetzen. Unsere Jugendabteilung fuhr zum ersten Mal im September 2011 für ein Wochenende ins Trainingslager nach Raithmühle bei Regen. Dieses machte allen so viel Spaß und war auch sportlich so ein Erfolg, dass wir künftig jedes Jahr ein Trainingslager für die Jugendgruppen veranstalten wollen. Aber auch einige Mütter unserer Tänzerinnen warteten mit einer Neuerung auf: unter dem Namen Hot Hips und mit Unterstützung von Martin Braun studierten sie unter dem Namen "Elvis und die Girls" ein eigenes Showprogramm ein, das sie bei der Premiere im Dezember 2011 in der Strogenhalle in Wartenberg dem begeisterten Publikum präsentierten. Auch das Showprogramm aller anderen Gruppen kam bei den Zusehern hervorragend an. Und so konnten wir unser Jubiläumsjahr mit einer glanzvollen Premiere abschließen.

Die Gruppen der Saison 2011 und ihre Trainerinnen:

  • Dance United - Stephanie Bungart, Barbara Floßmann, Sabine Maier
  • Frantics - Karin Gruber, Angelika Huber
  • Dance Angels – Sophie Will, Petra Retzer
  • Fantasy Kids - Carina Nikolaus, Lydia Zahnweh
  • Little Dancers – Heidi Leinert, Tanja Kainz

2010

war eines der bis dahin schwierigsten Jahre in der Vereinsgeschichte. Nach dem plötzlichen Ausscheiden unseres 1. Vorstands mussten wir uns komplett neu orientieren und in erster Linie neu organisieren. Dieser, nennen wir es mal „Verwaltungsumbau“ sollte uns die kommenden Jahre beschäftigen, hat aber letztendlich zum großen Erfolg von Dance United beigetragen. Die Vereinsarbeit wurde auf möglichst viele Köpfe verteilt, möglichst viele Verantwortliche wurden in die Entscheidungsfindung einbezogen. Dies hat zu einer offenen Dialogkultur im Verein geführt, bei der jeder seine Meinung sagen und vertreten darf. Es gibt seitdem kein „ich Vorstand entscheide allein“ im Verein mehr. Sicherlich führt dies zu vielen Diskussionen und es kann auch nicht auf jede Meinung Rücksicht genommen werden, aber letztendlich geht es einem jeden von uns um den Verein als ganzes und nicht um den Einzelnen.

Was unsere Auftritte angeht, war 2010 kein gutes Jahr. Unsere Kinder- und Jugendgruppen waren hiervon im Großen und Ganzen nicht betroffen, da sich Karin Gruber weiterhin für die Jugendarbeit im Verein verantwortlich zeigte. Uns Erwachsenen fehlte mit dem Vorstand jedoch auch der Manager, und so war es schwierig, auf die Schnelle an Auftritte zu kommen. So hatten wir 2010 wohl unsere Saison mit den wenigsten Auftritten.

So stürzten wir uns im April in die Vorbereitung für die kommende Saison, die zugleich auch noch unsere zehnte Jubiläumssaison sein sollte. Obwohl zahlenmäßig geschwächt, konnten wir trotzdem eine überzeugende Show auf Beine stellen und einstudieren. Auch unsere Kinder- und Jugendgruppen stürzten sich ab Mai in die Trainings für die neue Saison.

Die Mitgliederversammlung läutete den beabsichtigten Umbruch im Verein ein: Wir gaben uns eine neue Satzung und stockten die Vorstandschaft personell immens auf: 1. Vorstand wurde Manuel Schefthaler, 2. Vorstand Stephanie Bungart, 1. Kassier Sabine Maier, 2. Kassier Bianca Fuchs und Schriftführer Barbara Flossmann. Aus diesen fünf Ämtern besteht seitdem der nach außen hin vertretungsberechtigte Vorstand von Dance United. Unterstützt wurde das Fünfergestirn von Karin Gruber als 1. Jugendleiterin, Angelika Huber als 2. Jugendleiterin, Sophie Will und Petra Retzer als Beisitzer, Georg Schwertl als Internetwart und Hans Brückl als Pressewart.

Im Juli fand zum ersten Mal die Gaudi-Rallye statt. Rund 40 Teilnehmer machten sich auf den Weg rund um Wartenberg. Dabei galt es nicht nur möglichst viele Bilder auf der Strecke zu entdecken, auch knifflige Stationen erforderten allerhand Geschicklichkeit seitens der Teilnehmer.

Anfang September starteten wir zu unserem Hüttenausflug Richtung Forstau in Österreich.   Dabei lernten wir uns nicht nur besser kennen, wir erklommen auch noch einen nahegelegenen Gipfel, auf dem uns der Höhenkoller ereilte und wir den erstaunten Gämsen unseren neuen Einmarsch vorführten. Am Sonntag kamen aber wieder alle geheilt und wohlbehalten zu Hause an.

Im Oktober führen wir dann ins Trainingslager, um unser tänzerisches Können noch weiter zu vertiefen und nicht nur die alpenländische Tierwelt in Erstaunen zu versetzen. Mit der Premiere unserer neuen Shows im Dezember endete das turbulente Vereinsjahr.

2009

Am Anfang des Jahres ging alles seinen gewohnten Gang. Wir absolvierten unsere Auftritte in der Faschingszeit und waren auf verschiedenen Showtanzfestivals zu Gast. Unsere Jugendgruppen tourten ebenfalls durch die nähere und weitere Umgebung und begeisterten mit ihren Shows bei den Kinderfaschingsfeiern. Wir hatten verschiedene Auftritte in Pullman City und auch unser zweites Showtanzfestival in Arbing war ein großer Erfolg.

Im Frühsommer begann dann die Vorbereitung auf die neue Saison. Wir hielten unsere Probetrainings ab und stellten unsere Gruppen zusammen. Die Kinder- und Jugendgruppen waren von der Anzahl der Tänzerinnen her enorm gewachsen, was den guten Ruf und vor allem auch das Interesse an Dance United wieder spiegelt.

Bei der Mitgliederversammlung legte Karin Gruber ihr Amt als 2. Vorstand nieder, um sich mehr um die Jugendarbeit im Verein zu kümmern. Stephanie Bungart rückte an ihre Stelle als 2. Vorstand nach.

Im Herbst verließ uns urplötzlich und ohne Ankündigung unser erster Vorstand und war nicht mehr zu erreichen. Damit fehlte uns nicht nur von einem Tag auf den nächsten der Cheforganisator, es fehlten auch viele Unterlagen und Planungen. Organisatorisch war dies ein Fiasko, da der erste Vorstand bisher in Alleinregie den Verein mit Ausnahme der Kinder- und Jugendabteilung, gemanagt hat.

Gott sei Dank konnten wir unsere Premiere im Dezember wie gewohnt abhalten, auch wenn dies die einzige Feier ohne Programmheft war. Da wir allerdings zu Anfang gar nicht wussten, was bereits organisiert war und was nicht und uns alles erfragen und erkämpfen mussten waren wir alle froh, als uns die Zuschauer am Ende des Tages mit Applaus überhäuften. Die Verantwortlichen in unserem Verein hat dieses Schockerlebnis nur noch stärker zusammenwachsen lassen und zu tiefgreifenden organisatorischen Veränderungen geführt.

Die Gruppen der Saison 2009 und ihre Trainerinnen:

  • Dance United - Stephanie Bungart, Sandra Rademacher
  • Future Bounce – Bianca Fuchs, Ilona Neumaier
  • Frantics - Karin Gruber, Angelika Huber, Sophie Will
  • Dance Angels – Sophie Will, Petra Retzer
  • Fantasy Girls – Nora Will, Karin Gruber
  • Little Dancers – Heidi Gruber, Karin Gruber, Angelika Huber, Tanja Kainz

2008

Nach einer kurzen Faschingssaison ging es gleich nach Holland weiter, wo wir vor großem  Publikum diverse Auftritte bei der „Western Experience“ in Leidschendamm hatten. In Arbing veranstalten wir mit großem Erfolg unser erstes Showtanzfestival. Kurz darauf ging es weiter zur Messe an den Bodensee, wo wir neben unserer Tanzshow auch unsere Kutschennummer mit dem „Pullmann City Showteam“ unter viel Applaus vorgeführt haben. Ein weiterer Höhepunkt war dann das Wochenende bei „Horses and Drams“ in Osnabrück. Leider schafften wir es nicht zu einem Fernsehauftritt bei der NDR Fernsehgala, jedoch entschädigte uns der Auftritt als Vorgruppe der Beach Boys und die Verpflegung im VIP-Bereich. Das war übrigen bis heute (2015) der einzige Auftritt, zu dem wir mit dem Flugzeug angereist sind. Darüber hinaus waren wir von Pullman City zum Straßenfestival in Straubing, von Augsburg zum Salzburgring, von Fürstenfeldbruck nach Rosenheim und erstmals auch beim Carribean Dream am Flughafen fast jedes zweite Wochenende erfolgreich „on tour“. Unsere Kinder- und Jugendgruppen waren nicht nur auf verschiedenen Faschingsbällen zu Gast, auch auf unserem Showtanzfestival in Arbing zeigte unser Nachwuchs sein Können. Und beim großen Kinder- und Jugendshowtanzfestival in Essenbach waren sie nicht nur die zahlenmäßig stärksten Gruppen, sondern ernteten für ihre überragenden Shows auch mit den meisten Applaus.

Ab April begannen wir mit der Vorbereitung und den Trainings für die kommende Saison. Bei der Mitgliederversammlung wurden Henry Dorsch als 1. Vorstand und Karin Gruber als 2. Vorstand wiedergewählt. Unterstützt wurden sie von Stefan Nitzl als Kassier und Sandra Rademacher als Schriftführerin. Mit der Premiere unseres neuen Showprogramms, diesmal nicht im Dezember, sondern am 3. Januar 2009 endete unser Vereinsjahr.

Die Gruppen der Saison 2008 und ihre Trainerinnen:

  • Dance United und Future Bounce  - Stephanie Bungart, Sandra Rademacher
  • Frantics - Karin Gruber, Angelika Huber, Sophie Will
  • Dance Angels – Amelie Gedon, Karolin Henze, Corinna Schmidt
  • Fantasy Girls – Corinna Schmidt, Sophie Will, Amelie Gedon, Karolin Henze
  • Little Dancers – Heidi Gruber, Karin Gruber, Angelika Huber, Tanja Kainz

2007

Nach einem durchwachsenen Start 2007 bei der Premiere, konnten wir uns enorm steigern und lieferten eine Supershow nach der anderen ab. Auftritte bei Faschingsbällen, Vereinsfesten, Volksfesten, Jahresfeiern und nicht zuletzt in unserer zweiten Heimat – Pullmann City – begeisterten Publikum, Veranstalter und Presse.Daneben konnten wir mit unserem neu gegründeten Pullmann City Showteam (Egetemeyer-Jeschke-Dance United) eine erfolgreiche Premiere im August vor über 3000 Zuschauer hinlegen. Zu der Musik „Spiel mir das Lied vom Tod“ bauten wir auf fahrenden Kutschen diverse Figuren auf. Der Höhepunkt: eine dreistöckige Pyramide mit 17 Leuten. Zwei Fernsehteams filmten die Show und wir haben diese „Wetten das“ als Wette angeboten. Leider haben wir eine Absage erhalten, da wir zu wenig amateurhaft agierten. Ein schmeichelndes Kompliment.
Nichts desto trotz, werden wir damit weiter trainieren und Ihr könnt die Show auf einigen Messen anschauen. Unsere Showtanzfestival`s in Wartenberg und Eging am See waren gut besucht und haben gezeigt, welches Leistungsniveau in diesem Bereich mittlerweile erreicht wird. Kompliment, denn man darf nicht vergessen, dass alle Akteure immer noch Amateure sind. Die durchgeführte Bayrische Meisterschaft im Showtanz forderte wieder einmal von allen Helfern einen riesigen und beherzten Einsatz. Auch unser Rahmenprogramm kam beim Publikum gut an und wir konnten die Veranstaltung als gelungen ansehen. Seit ca. 8 Monaten trainieren wir, um auch 2008 eine anspruchsvolle Show auf die Beine zu stellen.Gemütlich ließen wir das Jahr 2007 bei unserer Weihnachtsfeier dieses Mal beim Gasthof Bachmeier in Pesenlern ausklingen, aber auch sportlich aktiv bis Silvester (Pullmann City und 1200 Jahresfeier Oberhummel).Insgesamt ein rundes, sportlich erfolgreiches Jahr vom gesamten Verein..

2006

Unsere Premiere 2006, die auf unser 5-jähriges Jubiläum fiel, war ein gelungener Erfolg und somit konnten wir auch mit gutem Gewissen in die Saison starten. Trainiert wird dieses Jahr von Steffi Bungart und Sandra Rademacher. Unter Leitung der beiden, konnte unsere Gruppe bereits bei den ersten Auftritten zeigen, was 5 Jahre Dance United bedeuten. Nachdem Weihnachten und Sylvester gut überstanden war, brach auch schon die 5. Jahreszeit an. Ein kurzer und rasanter Fasching mit vielen Auftritten und tollen Erlebnissen. Die Gemüter sind zwar etwas erschöpft, aber eine Pause wird sich danach immer noch nicht gegönnt. Viele Trainings und jede Menge Vorbereitungen stehen nun im Vordergrund, denn sie rücken immer näher, die Meisterschaften 2006. Eine der intensivsten Zeiten im Showtanz. Nach viel Müh und anstrengenden aber tollen Wettkämpfen konnten wir uns den Titel des Vize-Europameisters in der Königsdisziplin ergattern.Doch auch jetzt heißt es immer noch nicht: ausruhen. Große, spektakuläre Auftritte stehen uns noch bevor. Kein Ende in Sicht. Denn es wird natürlich schon wieder fleißig für die neue Saison 2007 trainiert.

2005

Sehr kurz war die närrische Zeit diesmal. Aber deswegen nicht langweiliger – im Gegenteil! Die Vielzahl der Veranstaltungen sorgte für andauernde Höchstleistungen, die von unserer Gruppe mit viel Spaß und Elan vollbracht wurden. Silvester hat es uns dann erwischt: Der Zeitpunkt des Jahreswechsels fiel genau in den Zeitraum zwischen zwei Auftritten. Auch wenn wir dieses mal das Vergnügen hatten, die Feuerwerke von der Autobahn aus zu erleben, so war dies doch mal eine Abwechslung. Flexibel, wie wir sind, haben wir die Jahreswendfeiern kurzerhand auf Raststätten, Parkplätze und Ähnliches verlegt. Dann jagte ein Gardetreffen das Nächste. Kreuz und quer fuhren wir von einem Event zum Nächsten, – immer die gute Laune mit im Gepäck. Der Glanz der Bühne war einfach zu reizvoll. Die FEN entschloss sich dann, aufgrund des kurzen Faschings eine weitere Veranstaltung zu planen, als Austragungsort wurde kein geringerer als Wartenberg bestimmt. Gespannt blicken wir auch wieder der bayerischen Meisterschaft entgegen, für die wir erneut als Veranstalter benannt werden durften. Nachdem wir auch diese glanzvoll über die Bühne brachten, stand uns noch ein großes Ereignis bevor: Neuwahl des Vorstandes. Ricky Greinsberger, trat bei dieser Wahl als erster Vorstand zurück. Trotz des Wechsels meistert unsere neue Vorstandschaft die Aufgaben mit höchster Perfektion und Engagement. So stand auch unserer Premiere für die Saison 2006 nichts mehr im Wege.

2004

Auch dieses Jahr fanden wir uns nach einer erfolgreichen Premiere auf vielen Faschingsveranstaltungen wieder. – Viele neue Gesichter, neue Kostüme und ein neues Programm. Aber eines ist geblieben – Dance United: das Gefühl der Zusammengehörigkeit, etwas gemeinsam zu schaffen und Vertrauen. Somit waren wir bestens gerüstet für unsere neue Aufgabe: die Austragung der 28. Bayerischen Meisterschaft. Ein Unterfangen, welches vielen von uns noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird. Wie ein eingespieltes Team, welches diese Art von Veranstaltung schon jahrelang machen würde, so könnte man die Leistungen beschreiben. Und so riss auch die Erfolgsserie nicht ab: Bayerischer Vizemeister, Deutscher Meister und Europäischer Vizemeister. Auch die erste Weltmeisterschaft wurde von uns nicht verschont: Vize-Weltmeister hieß der Titel, den wir voller Stolz mit nach Hause nehmen durften. Ein sehr gelungener Abschluss für eine erfolgreiche Saison.

2003

Unsere Premiere am 07.12.2002 wurde überschattet durch den schweren Sturz unserer Trainerin und Frontfrau, Ricky Greinsberger, aber sie erholte sich schnell und stand 6 Wochen später wieder auf der Bühne. Das erste Highlight des Jahres war unser erstes Showtanzfestival. 19 verschiedene Vereine und Tanzgruppen zeigten in der ausverkauften Strogenhalle ihr Können und begeisterten das Publikum. Für 2004 steht fest. Es wird eine Neuauflage geben. Die Faschingssaison war erfolgreich und wir konnten unseren „Aktionsradius“ erweitern. Wir durften bei vielen schönen Veranstaltungen mitwirken und es war ein tolles Gefühl das Publikum zu begeistern. Aber dann hieß es wieder Meisterschaften. Wir zitterten, denn obwohl wir ja eigentlich der Newcomer waren, wurde uns die Favoritenrolle aufgebürdet. Doch unsere Ängste waren gänzlich unbegründet. Wir setzten den Vorjahresergebnissen noch eins drauf.

Wir schafften das unglaubliche. Dance United wurde Bayerischer, Deutscher und Europameister. Intern hieß es Abschied nehmen von unserer Trainerin Ricky Greinsberger, der Verein wurde immer größer und alles konnte man nicht mehr schaffen: Trainerin, Managerin, Aktive Tänzerin und Vorstand. Sie bleibt uns aber als erste Vorsitzende weiterhin als Beraterin in allen Situationen erhalten. Das Ruder für Choreographie übernahmen Sandra Rademacher, Sylvia Wagner und Eva Bauer. Das Dreigestirn trat ein schweres Erbe an, aber wir sind uns einig – sie haben ihre Sache sehr gut gemacht – !!! Als Neuerung gibt es dieses Jahr einen Kader. Viele Tanzpositionen sind doppelt besetzt, das heißt, auch im Urlaubs- oder Krankheitsfall ist gewährleistet, dass wir unser Programm ohne Abspecken oder zeitaufwendiges Umstellen präsentieren können. Wir starten nun in die neue Saison mit 33 aktiven Tänzerinnen und Tänzern und 6 Technikern. Auch unsere Nachwuchsgruppen präsentieren neue Programme mit insgesamt 95 Kindern und Jugendlichen.

2002

Unsere erste Faschingssaison war bereits ein großer Erfolg, wir hatten nicht damit gerechnet, gleich im ersten Jahr als noch unbekannte Gruppe so viele Engagements zu bekommen, insgesamt 86 Auftritte wurden getanzt. Es viel in der Gruppe die Entscheidung, auch an Turnieren teilnehmen zu wollen. Mit viel Fleiß erreichten wir das, was wir nicht für möglich gehalten hätten. Wir erkämpften den bayerischen und deutschen Meistertitel sowie die Vizeeuropameisterschaft. Das Showprogramm für 2003 wurde seit Mai mit viel Trainingsschweiß einstudiert, denn für die kommende Saison wollten wir uns natürlich selbst übertrumpfen. Wir haben uns auch der Jugendarbeit verschrieben und gründeten im Frühjahr eine Jugendgruppe. Aufgrund des immensen Zulaufs (70 Kinder) teilten wir die Nachwuchstänzerinnen in drei Gruppen auf. Im Herbst änderte sich nach außen hin etwas Grundlegendes. Seit November sind wir ein eigenständiger eingetragener Verein.

2001

Es war einmal ein Haufen ehrgeiziger junger Tänzer, die gemeinsam was ganz Neues auf die Beine stellen wollten. Die Euphorie war groß, aber die Ernüchterung folgte auf dem Fuß. Wir waren ohne Heimat und ohne Verein. Wo konnten wir trainieren? Nimmt uns ein Verein auf ? Da die meisten unserer Truppe irgendwo zwischen der Hallertau und Erding zu Hause sind, fiel der Name Wartenberg. Man erinnerte sich an eine wunderschöne Strogenhalle und den Bürgerball. Dort muß es einfach Fasching – und Tanz- und Sportbegeisterte geben. Es folgte ein zittriger Anruf beim Vorstand Walter Huber, der uns mit offenen Armen beim TSV Wartenberg empfing. Ab April 2001 sind wir die Abteilung Showtanz. In unserer ersten Saison hieß es vor allem kämpfen. Kämpfen um Tänzerinnen und Tänzer, um Auftritte und vor allem auch um finanzielle Unterstützung. Das erste Showprogramm 2002 wurde einstudiert und unser allererster Auftritt stand – gleich in Österreich – am 06.10.2001 auf dem Programm.